Zusatzlesung Greifswald

Ich lese am 27.04.24 zusätzlich aus “Die Eindringlichkeit der Welt” in meiner alten Heimat Greifswald. Ich freue mich sehr auf euch!

Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungen November/ Dezember

Zum Vormerken hier schon mal die nächsten Lesungen mit “Die Eindringlichkeit der Welt”.

Für alle, die den Klappentext noch nicht kennen, darum geht es:

Mona weiß nicht, was Berührung ist. Sie lebt nichtsahnend in einer virtuellen Realität ohne haptisches Feedback. In Monas Welt gibt es keine körperliche Nähe, geschweige denn Sex. Als Brandon, ein junger Uniabsolvent, zu diesem Menschenexperiment stößt, erkennt er dessen Grausamkeit. Doch findet er den Mut, nach dieser Einsicht zu handeln, und ist Mona überhaupt bereit für die Welt außerhalb der VR? Wie fühlt es sich an, Dinge und Menschen zum ersten Mal zu berühren?

Ein spannungsgeladener Roman rund um die große Frage, wer wir wären ohne Berührung und Nähe – aber auch ohne Verletzungen. Würden wir uns am Ende für die Sicherheit einer Welt entscheiden, in der es scheinbar keine negativen Erfahrungen gibt?

Sonja Weichand spielt mit dem Genre der Dystopie, denkt es weiter und entwickelt ganz nebenbei eine feministische Utopie, die gute Laune und sogar Hoffnung für die Zukunft macht.

Lesung Kunsthaus Michel, Würzburg

Frohes neues Jahr! Ich freue mich sehr, dass ich am 20.01.23 mal wieder in Würzburg lese, umso schöner, dass es an so einem wunderbaren Ort wie dem Kunsthaus Michel ist (Beginn 19 Uhr). Gerne signiere ich an diesem Abend auch Bücher und komme mit euch/ Ihnen ins Gespräch.

Karten gibt es hier:

Der literarische Stadtrundgang – eine besondere Lesereihe für Würzburg

DER LITERARISCHE STADTRUNDGANG 1944/ 45 – EINE UNGEWÖHNLICHE LESUNG AN DEN SPIELORTEN DES ROMANS “SCHULD BEWUSSTSEIN” VON SONJA WEICHAND.

Dieser Rundgang nimmt die Zuhörer*innen mit ins Würzburg der Jahre 1944/45 und eröffnet ihnen die Perspektive einer jungen Nationalsozialistin. Der Roman behandelt die Themen Frauen im “dritten Reich”, Erinnerungskultur und Würzburger Geschichte.

Der Angriff des 16.März auf die Stadt hat sich tief ins Bewusstsein der Würzburger*innen gegraben – gemeinsam mit der Autorin laufen die Zuhörer*innen wichtige Orte der letzten Kriegsmonate ab und tauchen mit der Lesung in das Fühlen und Denken der damaligen Zeit ein.

Treffpunkt: Kardinal-Faulhaber-Platz, Würzburg

Preis: 10 EUR/ Person, 5 EUR/ Schüler*in

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

TERMINE:

04. Juli, 16 Uhr

18. Juli, 16 Uhr

22. Juli, 10 Uhr

08. August, 16 Uhr

22. August, 16 Uhr

(Weitere Termine auf Anfrage möglich.)

Dauer: ca. 2 Stunden, 4 km

Anmeldung vorab unbedingt notwendig unter sonjaweichand@posteo.de

Bei Regen muss die Veranstaltung leider entfallen. Bitte beachten Sie die AHA-Regeln. Es gilt ein strenges Hygienekonzept. Das Vorlegen eines negativen Tests ist derzeit nicht nötig.

Die Lesung ist gefördert vom Kulturamt der Stadt Würzburg.

Termine Oktober/ November 2020

Details:

31.10: Signierstunde Buchhandlung Dreizehneinhalb, Würzburg, 12 Uhr

6.11: Premierenlesung Kunsthaus Michel, Würzburg, 19 Uhr

15.11: Lesung Nähcafé Edeltraud, Würzburg, 19 Uhr

sss

Karten bzw. Reservierungen für die Lesungen gibt es hier:

Kunsthaus Michel 0931/13908 oder unter kunsthaus-michel.de

Café Edeltraud 0931/71053710

Die Plätze sind begrenzt, also zögert nicht!

Ich freue mich auf euch!

Warenkorb