Der Fehler im System

Wem konntest du eigentlich früher
deine beschränke Sicht der Welt
mal schön ausführlich erklären?
Wohin ging deine Wut
als es noch keine Kommentarspalten gab
um dich in jene zu entleeren?
Du wolltest ja nur mal eben erwähnen…
Das ist eine Wahrheit, die keiner hören…
Nicht jeder ist so klug, um einzusehen…
Du stilisierst dich als Opfer
und wir sollen dich ernst nehmen
du seist derjenige, dem etwas fehlt,
wenn sie es den Ärmsten geben

Und ich stimme dir in nichts zu
nicht in deiner Argumentation
nicht in deinem Egozentrismus
nicht in dieser Illusion
dies sei eine Meinung
und keine Beleidigung
Aber es gibt diesen Punkt
in dem sogar du mal Recht hast
nur dass du die Falschen
dafür verantwortlich machst
Es sind nicht die Flüchtlinge
Es sind nicht die Arbeitslosen
Es sind nicht die links-Versifften
Es sind nicht die Gutmenschen
Aber dieses Wirtschaftssystem
will dir dein Gefühl gar nicht nehmen
dass dir etwas fehlt
wenn sie es den Ärmsten geben

Der Tod eines unwahrscheinlichen Ereignisses

Anstatt Menschen mit Fehlern
geben sie uns Wahrscheinlichkeiten
der passt zu dem
der passt nicht ins System
erwartete Perfektion gegen das große Egal
offene Fragen werden Gefährdungspotential

In Wahrheit hat nur der nichts zu verbergen
der niemand ist
Charakter liegt zwischen den Zahlen
statistisch fällt er nicht ins Gewicht

Die Abschaffung des Zufalls
algorithmisch geregelt
weil Berechnung angeblich Kontrolle
weil wir alles leichter wollen
weil wir alles schneller sollen
Und wir geben uns ab
den Zauber des Geheimnisses auf
und keinen interessiert
wer die Kontrolleure kontrolliert

In Wahrheit hat nur der nichts zu verbergen
der niemand ist
Charakter liegt zwischen den Zahlen
statistisch fällt er nicht ins Gewicht

Im Spiel mit Vorurteilen
Behaupten sie dein Bestes zu wollen
total überwacht, sicher und gespeichert
ist jederzeit verdächtig
wer von der Norm abweicht
erst wenn der letzte LKW explodiert
werden sie merken, dass man
Angst nie mit Angst bekämpfen kann

In Wahrheit hat nur der nichts zu verbergen
der niemand ist
Charakter liegt zwischen den Zahlen
statistisch fällt er nicht ins Gewicht

Wahlkampf

Jetzt predigt ihr wieder die alte Arroganz
aufgescheuchte Rattenfänger
im Kampf um Wählerstimmen vom rechten Rand
verkauft ihr unsere Werte
verkauf ihr den Frieden im Land

Endet das Gebot der Nächstenliebe
für eine christliche Partei
wo der Glaubenskrieg beginnt?
Wenn ihr morgens in den Spiegel blickt
macht ihr euch dann selbst weis
dass alle Muslims Terroristen sind?

Diese Hetze trägt das Böse in sich
verdrehte Wahrheiten wehren sich nicht
Was nicht zu Deutschland gehört
ist jemand, der Hass heraufbeschwört
Euer Extremismus kommt aus dem Bauch
daher kamen die Selbstmordattentate auch
Toleranz hat keine Religion
ihr kämpft für eine längst überholte Tradition

Ihr könnt die Freiheit anbinden
ihr könnt uns belügen
ihr könnt neue Feinde erfinden
aber unsere grenzenlose Liebe
werdet ihr nie überwinden
Toleranz und Wissen sind unsere Religion
Zu den Waffen!
Fakten und Menschlichkeit seien die Munition!

Ein Rüstungsexperte erklärt sich

Wir rüsten nicht auf
Wir verlagern den Krieg
dorthin, wo er keinen stören kann
wo der gemeine Europäer ihn nicht sieht

Und ist schon klar
wir sind alle dagegen
Menschen das Leben zu nehmen
Aber wer bezahlt dann meinen BMW?
Wer zahlt meiner Frau den Diamant?
Und meiner Tochter die OP?

Und wenn sie wieder schreien
leise, aber doch penetrant
wiederhole ich auch immer gerne
Lieblingsargumentionsreihen
in jede Fernsehkamera
dass es hier um Arbeitsplätze…
…Sie haben das selbst in der Hand!

Zumindest das müsste jeder einsehen
dass Unternehmen nun mal Profit
dass dabei kein Gutmenschentum
sondern nur das pure Überleben zählt

Wir rüsten irgendwo irgendwen auf
Wir gewinnen den Krieg
um die Deutungshoheit der Moral
um den größten Öko-Fußabdruck
um die wirklich wahren Zahlen

Die Ignoranz der Vielen
wäscht unseren Gewinn rein
denn es ist immer noch besser
niederträchtig als arm zu sein

Ertragreich und erträglich

Küken geschreddert
zu kleinen flauschigen Kugeln
die fluffig  im Raum
leicht wie Federn
entschweben der Bedeutung
die kein Tod sind
sondern Überschussmaterial
aus Leben
die keiner gerne hört
weder quiekend
noch politisierend
die als Nebeneffekt auftreten
eben als Zuviel eines Genug
Küken geschreddert
Worte geschreddert
bis keiner mehr wusste
dass sie da waren
kleine Haufen hinterlassend
aus Blut oder Luft
Gut für die Wirtschaft
Bedauern und Entsetzen als Hülsen
Weil es nicht anders
Weil sonst jemand weniger
Weil das System so
bis sie wieder Menschen schreddern
Weil es nicht anders
Weil sonst jemand weniger
Weil das System so
Und wir in unseren Tagesschau-Sesseln
duldend und Chips essend
Nachrichtenstimmen sickern durch
und werden im Großhirn geschreddert
zu Erträglichkeit
zu heiler Welt
zu einem Egal
zu flauschigen Kugeln aus Nichts

Der Sinn des Ganzen

Tinder-King und Tinder-Queen
trafen sich im Wahnsien
man fragt:
warum muss so was sein?
Der Tag der Wahrheit hat getagt:
Sie taten`s für den Reim

Der Warcraft-Lord kam so zum Schluss
das er am Ende sterben muss
Oma Beate sah`s schließlich ein
sie zog doch ins Seniorenheim
Punk Carl fiel letztendlich auf
am Ende zahlen Andre drauf
Nazi Rudolf hat`s gleich kapiert
in welche Richtung man marschiert
Und Tussi Sandy hat wer bekehrt
dass sie ohne Makeup verkehrt

Das alles wäre nie passiert
ginge Dichten nur mit Zeilen
Doch nur weil eins wie`s andere klingt
denkt ihr: Die tut was meinen!

Warum es hier etwas stiller wird

Liebe Blog-Leser,

Für diejenigen unter euch, die sich darüber wundern, warum ich in der nächsten Zeit nicht zum Posten komme: Ich schreibe gerade an meinem ersten Roman. Das braucht viel Energie und das Dichten kommt somit erst einmal etwas zu kurz. Trotzdem macht es unglaublich Spaß.

Denkt dran: „Jeder Tag ist ein Geschenk, er ist nur scheiße verpackt.“

Bis bald,

Eure Sonja

Verhallen des Verfallens

Man kann die Gefühle hier vergehen sehen
in der Stille des Zimmers
wenn Worte Unverständnis sähen
Nur noch große Zweifel
aneinander aufgerieben
Zwischen alten Konflikten
Zwischen den Stühlen

Jedes Geräusch ist Kritik
Jeder Gedanken wirkt feindselig
Es herrscht ein nüchterner Austausch
wer und wann, was erledigt

Und dieses leise Röcheln
war das wirklich einmal Liebe
Nur noch eine frische Leiche
Nur Misstrauen geblieben
Wohin gingen die schönen Tage?
Wohin ging all das zusammen?
Wer hat denn zuerst
mit dem Aufhören angefangen?

Es bleibt still im Zimmer
Die Fragen verhallen
Es bleibt nur die Trauer
um ein großes Verfallen

Sicher

Für A.

Was das Leben uns auch vorwirft
Wir werden es fressen
Und es wird köstlich werden
Ein Festmahl nur vom Besten

Was das Leben uns auch vorsetzt
Wir werden es auseinandernehmen
Um gemeinsam zu verstehen
Über dem Tellerrand der Schemen

Was das Leben uns auch verweigert
Wir werden es uns holen
Manchmal mit langem Atem
Oder heimlich und verstohlen

Du bist mein Verbündeter
Durch alle Zeiten, alle Schrecken
Sollen die Monster ruhig kommen
Sie können uns nicht wecken
Wir träumen nicht den Traum
Für immer glücklich zu scheinen
Sondern den, das Du bist Es
Jeden Tag neu zu meinen

Du bist mein Verbündeter
Sie werden uns nicht kriegen
Denn wir sind, wo es sicher ist
Im Aufeinanderzu
Im Nahebeiuns
Im Richtigliegen

Meeresboten

Jetzt baut ihr Mauern und Zäune
gegen Menschen in Booten
hängt doch noch ein Schild ans Meer:
„Sterben ist hier verboten!“

Das ist nicht mein Europa ohne Solidarität
Ihr seid keine Opfer, ihr erntet, was ihr sät

Das ist eine Gemeinschaft ohne Wir
mit diagnostizierter Narzissmus Störung
Wenn wir hier keine Werte mehr haben
wird das Nichts ganz euch gehören

Wofür sollen diese Menschen ertrinken
Was fällt wirklich ins Gewicht
denn simples Leben reicht scheinbar nicht
Sind es unsere friedlichen Waffenlieferungen
Bomben weit genug weg
eine Drohne gegen Frauen, Mädchen, Jungen?
Sind es unsere ausgelagerten Textilfabriken
in denen für unsere Herbstkollektion
Menschen an Chemikalien ersticken?
Sind es die paar Cent fürs Tanken
weil die Erde genug Öl hat
und sich die Araber dafür brav bedanken?
Sind es die Kilos an Fleischverzehr
Haben wir einfach sehr großen Hunger
oder wollen wir immer mehr?

Das ist eine Gemeinschaft ohne Wir
mit diagnostizierter Narzissmus Störung
Wenn wir hier keine Werte mehr haben
wird das Nichts ganz euch gehören

Es gibt nur eine Obergrenze
das ist die eine Erde
Wir sind nicht alleine
und wir sind Zukunft und Erbe

Seht auf den Meeresboden
Ich zeig euch den Preis
Das ist eure Gerechtigkeit
Das ist es, was Europa heißt