Es will

Es will immer zu viel
von äußeren Dingen
Es will immer zu viel
von dem tief drinnen
Es will immer zu viel
von Beständigkeit und Neuem
Es will immer zu viel
von Dummheit und Bereuen
Es will immer zu viel
von den unhaltbaren Versprechen
Es will immer zu viel
von Illusionen, die zerbrechen
Es will immer zu viel
von der Bedingungslosigkeit des Verstehens
Es will immer zu viel
von der Täuschung des Sehens
Es will immer zu viel
von dem Reimwort auf Herz
Es will immer zu viel
von der Klarheit im Scherz
Es will immer zu viel
von der Tiefe der Emotionen
Es will immer zu viel
von dem Preis und seinem Lohnen
Es will immer zu viel
von der Liebe an sich
Es will immer zu viel
das Schloß und das Einhorn
und immer noch dich

Veröffentlicht in: Lyrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s