Unaussprechlichkeiten

Wir leiden nur
für unsere Texte
Wir genießen immer dazwischen
wenn wir
nicht denken
nicht schreiben
nicht wissen
Und alles Glück bleibt
unvergessen
undarstellbar
großartig vermessen
stumm und strahlend
wabern wir durch die Straßen
ohne Worte für die Gefühle
die uns trafen
und eigentlich hassen wir
diese fröhlichen Gesichter
nur wenn wir es selbst sind
stört uns das nicht mehr
zwischen traurigen Zeilen
liegen alte Geigen
sie spielen nur im Nachklang
wo sie tonlos erscheinen
übertönt von frischem Schmerz
aus viel besungenen Wunden
Dass nur leiden kann
wer die Dur-Stellen kennt
bleibt impliziert
doch unzitiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s